“Chemie ist die spannendste aller Naturwissenschaften” – J. Fleischer

Schon als Kind haben mich die Konzepte und Möglichkeiten der Chemie fasziniert. Materie verändern. Materie zu designen. Materie umwandeln. Heute haben mehr als 90% der Waren, die wir konsumieren, einen chemischen Schritt irgendwo in ihrem Herstellungsprozess. Allerdings, in der Öffentlichkeit wird Chemie oft als gefährlich, giftig – unnatürlich angesehen. Und vor allem wird Chemie nicht als ein spannender Ort für einen jungen Menschen gesehen, der innovativ sein will. Und eigentlich ist Chemiker sein in der industriellen Forschung wirklich nicht mehr so ​​faszinierend. Oft sind die Büros und Labormöbel veraltet – so wie die Prozesse, Methoden und Strukturen. Die Chemie hinkt hinterher, anstatt führend zu sein, ein Umfeld für Innovationen zu schaffen.

Alexander Madl provides consulting to transform chemistry innovation
Are the golden years over?

Da ich selbst mehr als 10 Jahre in dieser Umgebung tätig war, habe ich erlebt, wie schwierig es war, diese Umgebung zu verändern. Budgetbeschränkungen, aber vielmehr Kultur und Denkweise machten es schwierig, einen anderen Innovationsansatz zu implementieren. Folglich sah ich viele Chemiker leiden. Sie litten, weil sie ihr volles Potenzial nicht entfalten konnten. Ideen konnten nicht realisiert werden. Initiativen verliefen sich im Wald der Prozessbürokratie. Ich habe mich entschieden, dieses System zu verlassen, dränge aber weiterhin auf eine neue Innovationskultur in der chemischen Industrie: Transform Chemistry Innovation.

A role change is needed for research managers and research chemists to transform chemistry innovation
Manager & Innovator

Wie können Chemiker und Ingenieure in Chemieunternehmen weiterhin hervorragende Innovationen liefern? Wie können wir gemeinsam die Messlatte für Geschwindigkeit, Trefferquote, Qualität und Kundenverständnis in der Chemieforschung und -entwicklung höher legen? Meine Vision ist es, einen menschenzentrierten Ansatz in der Forschung und Entwicklung in der chemischen Industrie zu schaffen. Ein Ansatz, bei dem die Experten befähigt sind, das zu tun, was sie am besten können: Ideen zu entwickeln und Innovationen voran treiben. Dazu müssen Strukturen, Kultur und Denkweisen der beteiligten Personen verändert werden. Industrielle Chemieforschung sollte wieder zu einem spannenden Arbeitsplatz werden, an dem starke Beiträge geleistet werden, um die Herausforderungen zu bewältigen, denen wir uns stellen müssen: sauberes Wasser, die Welt ernähren, ohne die Umwelt zu vernichten, oder neue Materialien schaffen, z.B. zur Speicherung von Energie.

Was benötigt wird, ist eine Öffnung, eine Öffnung der internen Strukturen hin zu mehr Kooperation, mehr Interaktion und mehr interdisziplinärer Zusammenarbeit. Aber auch wir Chemiker müssen uns für lebenslanges Lernen, neue Methoden und für Konzepte aus unterschiedlichen Disziplinen öffnen.

Alexander Madl offers human centered innovation consulting for chemical industry
Innovation happens when people with ideas find an environment to transform them into products or offers

Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass es ein großes Potenzial gibt, das in der industriellen Chemieforschung freigesetzt werden kann. Neue Materialien, neue Prozesse, neue Services, neue Anwendungen, neue Geschäftsmodelle – das Potenzial ist endlos.

Für weitere Informationen oder für eine Terminvereinbarung, um Ihnen das InnovationsRADAR näher vorzustellen