„Operational Excellence brings you the profits of today. Innovation excellence will bring you the profits of tomorrow.“ G. v. Wulfen

Innovationsexzellenz braucht eine gute Innovationsstrategie. Eine gute Strategie ist klar, transparent und gut kommuniziert. Ohne eine gute Strategie ist die Wahrscheinlichkeit eines konstanten Stroms von innovativen Produkten und Dienstleistungen gering, selbst mit hoch kreativen Personal und einer Pipeline voller Ideen. Das klingt selbstverständlich, ist aber in der Praxis nicht so offensichtlich. Viel zu oft widmen die F&E-Gruppen in der chemischen Industrie dem bestehenden Produktportfolio zu viel Aufmerksamkeit und arbeiten an inkrementellen, evolutionären Verbesserungen anstatt an den Serviceangeboten für morgen. Viel zu oft sind die Wissenschaftler in F&E getrennt – wenn nicht isoliert – von den Kunden oder Märkten, denen sie dienen sollen. Viel zu oft liegt der Fokus auf reinen Produkt- und (chemischen) Prozessinnovationen, anstatt den Anwendungsbereich auf ein vollständiges Spektrum von Innovationen auszudehnen, z.B. innovative Kanäle zum Markt oder innovative Geschäftsmodelle. Viel zu oft auch verlieren Organisationen das Engagement oder die Motivation ihrer hochqualifizierten Mitarbeiter in F&E, wenn Veränderungsinitiativen über ihre Köpfe hinweg umgesetzt werden.

Zielgruppe

Das InnovationsRADAR richtet sich an Innovationsmanager, Leiter von Forschungs- und Technologieabteilungen, VPs oder CTOs in der Prozessindustrie oder der chemischen Industrie, die ihr Innovationsportfolio intensiv auf Zukunftsfähigkeit testen wollen.

Wertbeitrag

  • Mit dem InnovationsRADAR erhalten Sie eine umfassende, multidimensionale Sicht auf die internen und externen Kräfte, welche die Innovationskraft in Ihrem Geschäftsumfeld heute und in Zukunft bestimmen.
  • Sie erhalten eine Bewertung der Stärke und Zukunftsfähigkeit Ihres Innovationsportfolios sowie eine Einschätzung der Stärken und Schwächen der internen Strukturen, Methoden und Mitarbeiter in der Innovationsorganisation Ihres Unternehmens.
  • Der strukturierte Bericht gibt Ihnen zusätzliche Einblicke in die Maßnahmen, die Sie ergreifen müssen, um die Innovationskraft Ihres Unternehmens zu steigern.
  • Als Technologiemanager unterstützt Sie die Anwendung des InnovationsRADAR dabei, valide und objektive Entscheidungen zur Portfolio- und Ressourcenallokation zu treffen.

Das InnovationsRADAR ist weder ein Trendbericht noch eine umfassende Studie zur Prognose zukünftiger Entwicklungen in einem bestimmten Bereich der Chemie. Es greift auf vorhandene Studien und Berichte zu, erstellt diese jedoch nicht. Es bietet auch keine umfassende Analyse des Geschäftsumfelds oder des Wettbewerbs. Vielmehr müssen diese Dimensionen im Zuge der Erstellung des InnovationRADAR mit eigenen Ressourcen oder unter Einbeziehung externer Unterstützung untersucht werden.

Das InnovationsRADAR

Die Bewertung beginnt mit dem Status quo: Was ist die aktuelle Geschäftsstrategie, z.B. visualisiert mit einem Business Model Canvas, und wie passt die Innovationsstrategie dazu? Auf dieser Grundlage werden externe Herausforderungen und Chancen gegenüber den internen Fähigkeiten und Enablern abgebildet.

Die externen Faktoren werden über 4 Dimensionen abgebildet:

  • Megatrends / Industrietrends
  • Relevante Disruptionen in Wissenschaft und Technologie
  • Veränderung im Wettbewerb
  • Community- und Partnernetzwerk

Intern werden drei Dimensionen bewertet:

  • Assets
  • Mitarbeiter
  • Organisation und Innovationskultur

Es ist wichtig, diese Einflussfaktoren zu visualisieren und eine gemeinsame Sprache zu entwickeln, um alle die Ergebnisse an alle Stakeholder zu kommunizieren.

Die Ausarbeitung des InnovationsRADARs erfolgt in mehreren internen Arbeitsphasen – Sprints – zur Gewinnung und Verarbeitung von Informationen, unterbrochen von ½-tägigen Impulssitzungen, ggf. unter Einbeziehung weiterer externer Experten aus dem Netzwerk. Der gesamte Prozess erstreckt sich über ca. 4 – 6 Wochen. Die Ergebnisse fasse ich in einen strukturierten Bericht zusammen, mit einer Analyse des aktuellen Stands Ihrer Innovationsorganisation, ihrer „Gesundheit“ und Zukunftsfähigkeit sowie mit Vorschlägen zur Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen. Der Bericht analysiert detailliert den Status der Organisation in den einzelnen Dimensionen und bietet eine umfassende Bewertung der Innovationsorganisation und potenzieller Ansätze, um zukünftige Vorteile zu erzielen.

Für weitere Informationen oder für eine Terminvereinbarung, um Ihnen das InnovationsRADAR näher vorzustellen